Am Mittwoch, dem 24. September, wurden die Feuerwehren aus Blankenbach und Schöllkrippen um 16.30h zu einem Wohnwagenbrand in Blankenbach gerufen. Der Einsatzort befand sich auf dem Gelände einer ehemaligen Kelterei, das viele Jahre als Parkplatz für eine KFZ-Reparaturwerkstatt diente und auf dem sich auch heute noch in unmittelbarer Nähe des Brandobjektes Dutzende Autos befinden.

Den anrückenden Kräften bot sich ein harmloses Bild, obwohl die Meldung Schlimmeres vermuten ließ: Der Nutzer des Wohnmobils hatte sein Mittagessen auf dem Herd vergessen. Das Brandobjekt war nunmehr ausschließlich unter Atemschutz zu betreten. Ein Trupp unter Atemschutz belüftete den Wohnwagen, sperrte das Gasventil ab und entsorgte das nicht mehr genießbare Essen. Der Einsatz war nach kurzer Zeit beendet.

Dem Einsatzleiter Uwe Pfaff, Kommandant der Feuerwehr Blankenbach, standen 20 Feuerwehrleute mit vier Fahrzeugen zur Verfügung, unterstützt wurde er von Seiten der Kreisbrandinspektion von KBM Norbert Ries.

Ein Rettungswagen des BRK sicherte die Einsatzkräfte ab, die Polizei war mit einer Streife vor Ort, um die Ermittlungen aufzunehmen.

Über die Schadenshöhe können wir von Seiten der Feuerwehr keine Angaben machen.

Andreas Hausotter, Pressebetreuer der FF Markt Schöllkrippen

 

DSCF1854 259


 

24 September 2014, 17:44