Feuerwehren raten zur Umsicht in der närrischen Saison

 

Die Jecken, Narren und Fassenachter starten durch: nach diversen Fachingsfeiern und Faschingsbällen, Sitzungen und Kappenabenden findet die närrische Saison am Wochenende mit den Umzügen an den „tollen Tagen" ein Ende.

 

Damit die pure Lebensfreude nicht durch Unfälle und Brände getrübt wird, geben die Feuerwehren folgende Tipps:


- Tragen Sie keine Masken oder Kostüme aus leicht brennbarem Material.


-Auch wenn es bei der Jagd nach „Kamelle" und anderen Wurfwaren heiß hergeht – halten Sie bei Umzügen ausreichenden Abstand zu den Festwagen.

- Genießen Sie Alkohol in Maßen. Unfälle und Erkrankungen durch Trunkenheit sind die häufigsten Ursachen für Einsätze des Rettungsdienstes im Umfeld von Festveranstaltungen – etwa nach dem Sturz in Glasscherben.


- Parken Sie verantwortungsbewusst, halten Sie die Rettungswege frei!

 

- Viele Feuerwehren helfen ehrenamtlich beim Ablauf und der Absicherung von Karnevalsumzügen mit. Bitte unterstützen Sie diese Einsatzkräfte, in dem Sie sie nicht bei ihrer Arbeit behindern.


Schäden können verringert werden, wenn Sie nach Ausbruch eines Brandes über Notruf 112 sofort die Feuerwehr rufen. Die Feuerwehren wünschen allen Fassenachter eine fröhliche Fastnachtszeit!

09 Februar 2015, 17:19