Beginn:
5. Juli 2024
Ende:
5. Juli 2024
Kurs-Nr.:
ST-BÜC-2024-07
Preis:
75,00 EUR pro Platz
Ort:
Feuerwehr Stockstadt
Freie Plätze:
2
10

Beschreibung

Ausbildungsverlauf

  • Treffen im Feuerwehrhaus Stockstadt
  • Begrüßung und theoretische Schulung (ca. 1 Std.)
  • Fahrt zum Brandübungscontainer
  • Praktischer Teil I: Strahlrohrtraining (ca. 1 Std.)
  • Praktischer Teil II: Durchgang Brandübungscontainer (ca. 1 Std.)
  • Nachbesprechung und Verabschiedung
 
Theoretischer Teil - Sicherheitsunterweisung
In einer kurzen Präsentation wird gezeigt an welchen Anzeichen eine drohende Rauchgasdurchzündung (Flashover) bzw. eine Rauchgasexplosion (Backdraft) zu erkennen ist. Die notwendige Einsatztaktik wird ausführlich erklärt. Die Teilnehmer werden auf die geeignete Schutzausrüstung für den Innenangriff und die sichere Verwendung hingewiesen, um eine Eigengefährdung weitgehend auszuschließen. Zum Abschluss erfolgt die Sicherheitsunterweisung für den Durchgang im Brandübungscontainer.
 
Paraktischer Teil I - Strahlrohrtraining
Die Teilnehmer werden in Trupps in das richtige Vorgehen bei einem Innenangriff mit dem Stahlrohr eingewiesen. Das bereits in den vorhergenden Ausbildungsstufen Erlernte wird wieder aufgefrischt. Der richtige und sinnvolle Umgang mit dem Strahlrohr bestimmt diesen Ausbildungsteil.
 
Praktischer Teil II - Durchgang Brandübungscontainer
Im Brandübungscontainer kann jeder Teilnehmer die Entwicklung eines Brandes von der Entzündung bis zum Vollbrand ohne den üblichen Einsatzstress verfolgen. In mehreren Runden wird jedem Teilnehmer die Vorstufen einer Rauchgasentzündung gezeigt, die er dann gezielt bekämpfen muss. Anschließend wird die "Rauchschicht" abgesenkt um denn Teilnehmern die thermische Belastung in einem Brandraum zu demonstrieren. Während der Übung zeigt sich wie schnell eine bedrohliche Rauchgasdurchzündung entstehen kann.
 
 
Mitzubringende Schutzausrüstung
  • Feuerwehrhelm mit Nackenschutz
  • Zugelassener Feuerwehrschutzanzug
  • Feuerwehrstiefel
  • Feuerwehrschutzhandschuhe
  • Feuerwehrüberjacke (entspr. EN 469)
  • Eine zweite Garnitur Einsatzleidung (evtl. auch nur eine Regenjacke) für das Strahlrohrtraining
  • Wenn eigene PAs und Masken benutzt werden, müssen diese einsatztauglich sein
  • Flammschutzhaube
  • Knieschutz (wenn vorhanden)
  • „Getränke“ (Mineralwasser wird gestellt)
Wir empfehlen die Verwendung von langer Unterbekleidung (z.B. lange Unterwäsche aus Baumwolle) im Brandcontainer! 
 
Wichtig: Bei voraussichtlichen Temperaturen von größer 30 Grad um 19 Uhr müssen wir leider den Durchgang absagen, um die Teilnehmer nicht gesundheitlich zu gefährden. Nach Möglichkeit wird versucht ein Ersatztermin zu finden.
 
 

FF/WF/BF + Ort
1FF Kleinkahl
2FF Kälberau
3FF Heigenbrücken
4FF Heigenbrücken
5FF Feldkahl-Rottenberg
6Feuerwehr Dammbach
7FF Aschaffenburg
8FF Aschaffenburg

Diesen Kurs buchen

Bitte erst einloggen.
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.