Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am Sonntag wurde bereits der zweite Atemschutzgeräteträgerlehrgang in diesem Jahr abgeschlossen. Die 21 Teilnehmer haben im Atemschutzzentrum Goldbach die Prüfung erfolgreich abgelegt. Besonders erfreulich war dieses Mal die Premiere einer fehlerfreien Prüfung. Eine Teilnehmerin beantwortete alle 50 Fragen richtig.

In den vorangegangenen Ausbildungseinheiten wurden die Neulinge in allen Themen rund um den Atemschutz unterwiesen und mussten in zahlreichen praktischen Übungen Ihr Können unter Beweis stellen.

Drei weitere Ausbildungstage in den Bereichen „Zusatz- und Sonderausrüstung in Verbindung mit Atemschutz“, „Brandsimulationsanlage“ und im Brandübungscontainer in Stockstadt werden den Lehrgang abrunden.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung sagen wir aber bereits heute an die Teilnehmer:

Felix Kunkel, Stefan Wirzberger, Simon Körner (Heinrichsthal), Jannik Lachmann, Moritz Thoben, Korbinian Weis (Hörstein), Luis Reising, Philipp van der Gouwe (Großostheim), Stefan Kemmerer (Hemsbach), Philipp Gräser (Krombach), Philip Stegmann (Rothenbuch), Lara Emmerich, Martin Trockenbrodt, Julian Becker (Bessenbach), Thilo Weigand (Reichenbach), Angela Hefter (Hösbach-Bahnhof), Christian Watzel (Dammbach), Philipp Gehrig (Haibach), Marco Fingernagel (Steinbach), Luis Hengst und Noah Fleckenstein (Feldkahl-Rottenberg).

Unter der Verantwortung von Fach-KBM Peter Schmitt, dem stv. Leiter des Atemschutzzentrums, Stefan Scherf und mit Verstärkung durch viele Helfer der Feuerwehr Goldbach wurde in gewohnt guter Qualität das Wissen vermittelt.

Auf dem Bild sind die Absolventen mit einem Teil der Ausbilder zu sehen.

Lehrgang AT 2018