Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am Wochenende des 12. bis 14. Juli begaben sich einige Teilnehmer des Fachreferats Technik sowie interessierte Gäste nach Österreich. Gleich am Anreisetag des neunköpfigen Teams stand der Besuch der Firma Josef Seiwald Karosseriebau in Oberalm auf dem Programm, einem namhaften Hersteller von Löschfahrzeugen. Bei einer Führung durch das Betriebsgelände konnten interessante Informationen über die Herstellung von Löschfahrzeugen gewonnen werden.

Im Anschluss fuhr die Reisegruppe über die Panoramastraße zum Hans-Peter Porsche Traumwerk, um „eine kleine Welt, einen ganzen Kosmos und eine große Show“ kennenzulernen, die Hans-Peter Porsche in Form von Blechspielzeug, Modelleisenbahnen und Sportwagen an die Nachwelt weitergegeben hat.

Nach einem gemütlichen Ausklang des Abends und einer wohlverdienten Nachtruhe begann der Samstag mit der Besichtigung des MAG-Werks in Gröding. Die Firma MAG, die 1965 als Fa. Friedrich Giger gegründet wurde, stellt in der Nähe von Salzburg hochwertige Stromversorgungslösungen her, bekannt ist sie für Stromerzeuger und Lichtmasten.

Natürlich durfte auch das Gesellschaftliche nicht zu kurz kommen: Die weitere Reise führte nach Piding auf das dortige Feuerwehrfest, so grenzübergreifende Kameradschaft gepflegt wurde. Ein herzliches Dankeschön an die Kameraden der Feuerwehr Piding für die schönen Stunden und den Personentransfer.

Der Sonntag stand nun ganz im Zeichen der Heimreise: Während sich auf der Gegenfahrbahn der Urlaubsverkehr in den Süden quälte, konnte dir Reisetruppe entspannt Richtung Norden fahren.

Abschließend ein herzliches Dankeschön an Stefan Ullrich für die Organisation der mittlerweile zehnten Bildungsfahrt des Fachreferats.

Bild Seiwald