Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Symbolbild FF Sommerkahl web

Freitagmittag (24.07.2020) gegen 12:20Uhr wurden die Feuerwehren Sommerkahl-Vormwald, Schöllkrippen und Krombach zu einem Schwelbrand, in einem Wohnhaus, alarmiert. Ein Zimmer war stark verraucht, die Bewohner hatten das Haus selbstständig verlassen. In der Zwischendecke brannte ein Kabel, welches die Feuerwehr unter schwerem Atemschutz freilegte und schnell ablöschen konnte. Verletzt wurde niemand. Um die Ausbreitung des Brandrauchs zu verhindern wurde am betroffenen Zimmer eine Rauchvorhang gesetzt. Währendessen ging ein Trupp in den Bandraum vor und löschte das Feuer mit möglichst geringem Wassereinsatz. Anschließend wurde das Gebäude durch einen Lüfter der Feuerwehr entraucht. Die Feuerwehren waren mit insgesamt sieben Fahrzeugen und 34 Einsatzkräften vor Ort. Einsatzleiter Kommandant Tobias Völker wurde durch Kreisbrandinspektor Frank Wissel unterstützt. Ebenfalls war ein Rettungswagen zur Absicherung an der Einsatzstelle. Der Einsatz war nach etwa eineinhalb Stunden beendet.

Gez. Tim Dedio
Pressesprecher der Kreisbrandinspektion Aschaffenburg