Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Zum Beispiel beim Ausbruch von Tierseuchen oder auch bei Unfällen mit atomaren, biologischen und chemischen Stoffen kann es nötig werden, dass nicht nur Personen, sondern auch ganze Fahrzeuge und Gerätschaften zu dekontaminieren bzw. zu desinfizieren sind. Diese Arbeiten erfolgen auf Weisung und mit fachlicher Unterstützung von Fachämtern, wie z.B. dem Veterinäramt, dem Gesundheitsamt oder dem Umweltamt.


Das Material für die Dekontamination und Desinfektion von Personen und Fahrzeugen und Geräte hat der Landkreis Aschaffenburg bei der FF Großostheim stationiert. Für die Dekontamination oder Desinfektion steht seit Mitte des Jahres neben der neuen Schleuse mit einen Dampfstrahlanhänger für Fahrzeuge und Gerätschaften auch ein neuer Abrollbehälter AB-DEKON für Personen zur Verfügung.

Zusammen mit der Feuerwehr Stockstadt und der Feuerwehr Wenigumstadt wird die Feuerwehr Großostheim bei einem Einsatz einer Dekontaminations- bzw. Desinfektionsschleuse tätig. Am vergangenen Samstag (26.09.2021) wurde gemeinsam in einer Übung an der Welzbachhalle in Großostheim eine Dekontaminations- bzw. Desinfektionsstelle aufgebaut.

Die Schleuse für die Fahrzeuge ist zweistufig und wird mittels einer Reinigungsstation und einer Desinfektionsstation durchgeführt.

Die Fahrzeuge werden, bevor sie desinfiziert werden, gründlich vorgereinigt. Mit Hochdruckreinigern soll jeglicher Schmutz und Schlamm von der Oberfläche entfernt werden damit das später aufzubringende Desinfektionsmittel optimal wirken kann.

Vor dem Verlassen der Sperrzone werden die Fahrzeuge dann desinfiziert. In der Desinfektionsschleuse befindet sich ein Portal mit Düsen, das eine spezielle Desinfektionslösung als Schaum auf der Oberfläche verteilt. Anschließend können schwer erreichbare Stellen vom Personal noch manuell desinfiziert werden. Es wird Schaum verwendet, damit die Desinfektionslösung besser haftet und länger einwirken kann.

IMG 5547

IMG 5548

IMG 5549

IMG 5550

IMG 5551

IMG 5552

IMG 5553

IMG 5554