Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

FRLauf1
In Laufach besteht das First Responder/Helfer vor Ort System heuer 25 Jahre. Am 13. November 1996 haben die FEUERWEHR Gemeinde Laufach und die BRK Bereitschaft Laufach diese Aufgabe gemeinsam übernommen und bis heute erfolgreich und zum Wohle unserer Bevölkerung fortgeführt. Die Laufacher First Responder waren eine der ersten, wenn nicht sogar die erste First Responder-Einheit in Nordbayern - zumindest aber am Bayerischen Untermain. Bei der Gründung wurde damals regelrechte Pionierarbeit geleistet. Mittlerweile, 25 Jahre später, wurden in Laufach 1.509 Einsätze (Stand: 30.09.2021) absolviert, und das System ist in ganz Bayern etabliert und nicht mehr wegzudenken.

Am Samstag, 13. November informieren die First Responder gemeinsam mit den Helfern vor Ort der BRK Bereitschaft Laufach im Rahmen eines Aktionstags über die Anfänge und ihre Arbeit: Mit einem kurzen Videoclip erhalten Bürgerinnen und Bürger über den ganzen Vormittag auf der Lenne einen kleinen Einblick vom Notruf, über die Alarmierung bis hin zur Arbeit der First Responder/Helfer vor Ort.
 
Bei kurzen Vorträgen erfahren Bürgerinnen und Bürger die wichtigen Infos: Jeweils zur vollen Stunde, um 9.00, 10.00, 11.00 und 12.00 Uhr berichten Zeitzeugen von Feuerwehr und BRK Laufach über die zunächst noch belächelte Idee, die Anfänge, die damaligen Hürden und Erfahrungen. Um 9.20, 10.20, 11.20 und 12.20 Uhr beleuchtet mit Hubert Staab ein Leitstellenmitarbeiter aus Laufach die Arbeit der First Responder/HvO, gibt Tipps für den Notruf und zur besseren Sichtbarkeit von Einsatzstellen. Um 9.40, 10.40, 11.40 und 12.40 Uhr können Interessierte den First Respondern und den Helfern vor Ort bei einer Reanimation über die Schulter schauen und sich auch selbst an der Trainingspuppe versuchen. Außerdem steht der Feuerwehrarzt, Andreas Grein, für Rückfragen zur Verfügung.
 
Die FEUERWEHR Gemeinde Laufach und die BRK Bereitschaft Laufach freuen sich auf interessante Gespräche und einen regen Austausch!

FRLauf2

FRLauf3