Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am Mittwochabend (06.07.22) um 18:50 Uhr wurden die Feuerwehren Hutzelgrund und Mömbris (Drehleiter) zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Hohler Johann-Fath-Straße alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen stellten die Einsatzkräfte einen brennenden Komposthaufen, welcher an ein Wohnhaus angebaut war, fest. Das Feuer hatte bereits auf die Dachkonstruktion aus Kunststoffwelldachplatten übergegriffen. Durch den beherzten Einsatz eines Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer mit einem C-Rohr abgelöscht werden. Nach der abschließenden Kontrolle der Brandstelle mit einer Wärmebildkamera konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle wieder verlassen und zu ihren Standorten zurückkehren.  

Die Feuerwehren waren mit 35 Feuerwehrkräften und sechs Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von Andreas Waldschmitt (Kommandant der Feuerwehr Hutzelgrund) im Einsatz. Von Seiten des Rettungsdienstes war ein Rettungswagen der BRK Rettungswache Alzenau alarmiert. Der Rettungswagen stand zur Absicherung der Einsatzkräfte bereit, musste aber nicht eingesetzt werden. Auch der erste Bürgermeister von Mömbris Felix Wissel machte sich vor Ort ein Bild vom Geschehen.

 

IMG-20220706-WA0019.jpg

IMG-20220706-WA0020.jpg