Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen, eines davon mit Pferdeanhänger und einem Pferd, kam es am Sonntagmittag gegen 13:00 Uhr, auf der A3 in Richtung Frankfurt, innerhalb der aktuellen Baustelle. Hierbei wurde das Pferd verletzt und musste in eine Pferdeklinik eingeliefert werden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu schaden. Durch den Unfall kam es zu Behinderungen in der Baustelle, der laufende Verkehr konnte jedoch über die Gegenfahrbahn und einer Spur auf der Hauptfahrbahn an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Die Feuerwehr Stockstadt stellte an der Unfallstelle den Brandschutz sicher und reinigte die Fahrbahn. Ebenso wurden die Batterien der beteiligten Fahrzeuge abgeklemmt. Durch die Feuerwehr Großostheim, wurde mit einem Verkehrssicherungsanhänger, die Unfallstelle abgesichert. Ebenso wurde durch die Großostheimer Feuerwehr der Tierarzt mit seinem Fahrzeug vor Ort eskortiert und später das verletzte Pferd, im nur leicht beschädigten Pferdeanhänger, mit einem Feuerwehrfahrzeug in die Pferdeklinik nach Großostheim transportiert.  

Für diesen nicht alltäglichen Einsatz standen dem Einsatzleiter der Feuerwehr Stockstadt, insgesamt 35 Einsatzkräfte mit 8 Fahrzeugen zur Verfügung. Er wurde unterstützt durch den Diensthabenden Kreisbrandmeister Udo Schäffer. Der vor Ort bereitstehende Rettungswagen musste glücklicherweise nicht tätig werden.

Zur Unfallursache und Schadenshöhe können wir keinerlei Aussagen treffen.  

Andreas Emge

Pressesprecher Kreisbrandinspektion