Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am Sonntag, 13.10.2019 wurde der langjährige Kommandant Stefan Ullrich der Freiwilligen Feuerwehr Markt Großostheim offiziell verabschiedet. Der seit dem 01.10.2019 amtierende Kommandant Dr. Thomas Domanig konnte zahlreiche Gäste zu der Feierstunde begrüßen und willkommen heißen. In seiner Ansprache würdigte er die 18-jährige Amtszeit Ullrichs als Kommandant der größten Feuerwehr im Landkreis Aschaffenburg. Rund 5000 Einsätze habe die Feuerwehr Großostheim in dieser Zeit absolviert. Das Kommandantenamt sei ein „Full-Time-Job“ gewesen, der selten Feierabend zulasse. Ullrich habe die mit dem Amt verbundene große Verantwortung und die Aufgaben mit viel Engagement und Zeiteinsatz 18 Jahre lang gemeistert. Neben den zahlreichen örtlichen Einsätzen hätten auch überörtliche Einsätze z.B. beim Hochwasser in Raguhn, der Schneekatastrophe im Bayerischen Wald, dem Waldbrand im griechischen Olympia oder dem Hochwasser in Passau auf örtlicher Ebene organisiert werden müssen. Weiter seien 12 Fahrzeuge und 9 Abrollbehälter beschafft und in Dienst gestellt, sowie die Feuerwache um 2 Fahrzeughallen erweitert und das Haupthaus renoviert, angebaut und modernisiert worden. Domanig bedankte sich auch bei Ullrichs Ehefrau Petra, die ihren Mann stets unterstützt und die damit verbundenen Entbehrungen tapfer ertragen habe.

Bürgermeister Herbert Jakob dankte Stefan Ullrich für seine 45-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr und seine 18 Jahre als Leiter der Feuerwehr. Tag und Nacht sei er zur Stelle gewesen, wenn es galt anderen zu helfen. Mit seiner Erfahrung, seinem Können, seiner Menschenkenntnis und seinen Managementqualitäten habe er viele schwierige Situationen gemeistert. Hilfe zu organisieren habe er sich zur Lebensaufgabe gemacht. Dabei habe er nie viel Aufhebens um das was geleistet werden musste, gemacht. Seiner Beharrlichkeit sei es zu verdanken, dass die Ausstattung der Feuerwehr Großostheim auf dem technisch neuesten Stand sei.

Kreisbrandrat Karl-Heinz Ostheimer bedankte sich im Namen des Landkreises für das Engagement Ullrichs. Mit seiner ausgesprochenen Fachkenntnis im Bereich der Fahrzeugtechnik habe er wertvolle Hilfestellung bei der Beschaffung überörtlich notwendiger Fahrzeuge gegeben. Er bat ihn auch weiterhin beratend zur Seite zu stehen.

Die Vertreter der Feuerwehrvereine Großostheim, Pflaumheim und Ringheim überreichten ihrem ehemaligen Kommandanten je einen Gutschein der dortigen Gastronomie und eine Collage mit Bildern seiner Amtszeit. Großostheims Vereinsvorsitzender Michael Reising dankte für die geradlinige Art und das außerordentliche Engagement im Vereinswesen. Der Geehrte seit bei nahezu alle Vorstandschafts- und Ausschusssitzungen anwesend gewesen und habe sich konstruktiv in das Vereinsleben eingebracht. Von der Kinder- und der Jugendfeuerwehr erhielt er ein Bild des aktuellen Nachwuchses.

FFG Verabschiedung 048

v.l. KBR Karl-Heinz Ostheimer, Kdt. Thomas Domanig, Florian Zimmer, 1. Bgm. Herbert Jakob, Stefan Ullrich, Jürgen Klabunde, Michael Reising