Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Heute früh ereignete sich in einem 2-geschossigen Mehrfamilienhaus auf der Geishöhe in Dammbach ein Zimmerbrand, verletzt wurde niemand. Die Feuerwehren Dammbach, Heimbuchenthal, Hobbach und Kreisbrandmeister Markus Rohmann wurden gegen 09.16 Uhr zum Brand einer Wohnung auf der Geishöhe alarmiert. Da zunächst nicht klar war, ob sich noch Personen im Gebäude befinden, fuhr auch noch die Feuerwehr Mespelbrunn-Hessenthal die Einsatzstelle an. Der Einsatzleiter schickte gleich nach dem Eintreffen einen Atemschutztrupp mit einem C-Rohr ins Gebäude, dem es gelang den fortgeschrittenen Entstehungsbrand zügig zu löschen. Dazu musste die Tür zum Brandraum gewaltsam geöffnet werden. Ein weiterer Atemschutztrupp suchte die übrigen Wohnräume nach Bewohnern ab und konnte recht schnell Entwarnung geben. Während der Brandraum und der angrenzende Flur aufgrund des Rauches stark in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist das Obergeschoss dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr unversehrt geblieben. Die Feuerwehren waren mit 34 Einsatzkräfte und 6 Fahrzeugen vor Ort. Der Rettungsdienst war mit 2 Rettungswägen, einem Notarzt und einem Einsatzleiter im Einsatz. Der Einsatz war gegen 10.30 Uhr beendet.