Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Heute Nachmittag gegen 15.45 kam es auf der Kreisstraße AB 5 zwischen der Abzweigung Rothenbuch und Weibersbrunn gleich zu 2 Verkehrsunfällen hintereinander. Auf schneeglatter Fahrbahn sind zwei Fahrzeuge in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen. Ein mit 2 Personen besetzter Kleintransporter prallte dabei zunächst gegen einen Baum und kam danach auf der rechten Fahrzeugseite zum Liegen. Die beiden Insassen erlitten bei dem Aufprall leichte Verletzungen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer hatte mehr Glück, sein Fahrzeug kam lediglich von der Fahrbahn ab und im Wald zum Stehen, der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr Weibersbrunn und Kreisbrandmeister Marco Eich wurden um 15.45 Uhr alarmiert. Nach dem Eintreffen kümmerten sich die Einsatzkräfte um die beiden Leichtverletzten, sicherten die Unfallstelle ab, übernahmen die Verkehrsregelung an der Unfallstelle und stellten den Brandschutz sicher. Die Feuerwehr Weibersbrunn war unter der Leitung von Kommandant Fred Gellner mit 3 Fahrzeugen und 13 Feuerwehrleuten im Einsatz. Der Rettungsdienst war mit einem Notarzt und 2 Rettungswägen vor Ort. Der ebenfalls hinzugerufene Kreisbauhof streute die schneeglatte Fahrbahn ab und beseitigte die bei den Unfällen beschädigten Leit- und Warnpfosten. Die Aufräumarbeiten waren gegen 17.00 Uhr beendet.

e3064fdc 89df 402a 8060 38c1118138b4 01

f80fd0b3 b23e 474d b635 f63f7888422f 01