Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am Mittwochabend, 05.02.2020, werden gegen 19:50Uhr die Feuerwehren Geiselbach, Omersbach und Krombach zu einem Verkehrsunfall auf die ST2306 alarmiert. Zwischen Altenhasslau und Geiselbach kommt eine Frau mit ihrem PKW nach rechts von der Straße ab und überschlägt sich. Sie wird schwer verletzt. Glücklicherweise ist sie rechtzeitig aus dem Fahrzeug heraus, bevor dieses Feuer fängt. Sie wird in ein Krankenhaus gebracht. Die Staatsstraße ist während des Einsatzes voll gesperrt.

Unter der Leitung von Kommandant Peter Huber löschen Trupps unter schwerem Atemschutz den im Vollbrand befindlichen PKW ab. Weitere Kräfte kümmern sich um die Verletzte und unterstützen anschließend den Rettungsdienst. Sie leuchten die Unfallstelle aus und leiten den Verkehr weiträumig an der Unfallstelle vorbei. Unterstützt wurde er dabei von Kreisbrandmeister Norbert Ries. Die Feuerwehr Geiselbach rückt mit 14 Feuerwehrmännern und zwei Fahrzeugen aus. Ebenso die Feuerwehr Omersbach, die mit zwölf Mann vor Ort ist. Zusätzlich sind zwei Fahrzeuge und 13 Feuerwehrleute der Feuerwehr Krombach im Einsatz. Von Rettungsdienstlicher Seite sind noch zwei Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort. Einsatzende ist gegen 22:10Uhr.

WhatsApp Image 2020 02 05 at 22.20.40 1

WhatsApp Image 2020 02 05 at 22.20.44

WhatsApp Image 2020 02 05 at 22.20.57

gez. Tim Dedio
Pressesprecher der Kreisbrandinspektion
Fotos: FF Geiselbach