Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am heutigen Sonntagmittag ging gegen 14.00 Uhr ein kurzer aber heftiger Starkregen über Hösbach herunter. Betroffen waren der Hauptort sowie die Ortsteile Hösbach-Bahnhof und Winzenhohl.
Zahlreiche Keller standen unter Wasser und auch die Floriansjünger selbst blieben nicht verschont. Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Hösbach-Bahnhof stand rund 20 cm unter Wasser. Neben der Beseitigung des eigenen Wasserschadens musste u.a. ein umgestürzter Baum zwischen Winzenhohl und Hösbach-Bahnhof beseitigt werden. Außerdem war die Aschaffenburger Straße überflutet und die Bahnunterführung mit Wasser vollgelaufen. In Hösbach stand eine Baugrube komplett unter Wasser. Die 45 Einsatzkräfte der Feuerwehren Hösbach, Hösbach-Bahnhof und Winzenhohl hatten bis 17.30 Uhr rund 30 Einsatzstellen abgearbeitet.