Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Nachdem es die Lockerungen zu den Corona-Maßnahmen zuließen, bereitete sich die erste kleine Gruppe der FF Kälberau unter der Leitung von Björn Sticksel auf ihre eigentlich für das vergangene Frühjahr geplante Abschlussprüfung zur Modularen Truppausbildung (MTA) vor. Natürlich alles unter Einhaltung des für die Feuerwehr geltenden Hygienekonzepts.
In der Vergangenheit hatten die Teilnehmer das MTA Grundmodul und die 5, vom Landkreis Aschaffenburg angebotenen Zusatzmodule besucht. Zudem wurden sie über mindestens ein Jahr vertiefend in der eigenen Feuerwehr ausgebildet, um sich für die Abschlussprüfung zu qualifizieren.
Am Freitag, den 24. Juli 2020 war der Tag der Abnahme, an dem die 6 Prüflinge ihr Wissen in einem Theorie-Fragebogen, einer praktischen Trupp-Aufgabe und einer Abschlussübung unter Beweis stellen mussten.
Kreisbrandmeister Thilo Happ (Leiter Fachreferat Ausbildung der Kreisbrandinspektion Aschaffenburg) konnte mit seinen beiden Mitprüfern Willi Votava (FF Stockstadt) und Michael Lang (Kommandant FF Kälberau) die Prüflinge nach erfolgreicher Prüfung mit sehr guten Ergebnisse mit der Verleihung der Truppführer-Qualifikation belohnen.
Die FF Kälberau freut sich über folgende 6 neue Truppführer:
Jonas Gerigk, Tanja Knoth, Benni Kraus, Henri Lautenschläger, Tobias Reining und Christof Stadtmüller

Björn Sticksel
FF Kälberau

Bild2 01

Bild1 01