Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

20210224 Brand Anlage Karlstein 1web

Mittwochnacht (24.02.2021) gegen 22:50 Uhr wurden die Feuerwehren Karlstein und Kahl zum zweiten Mal an diesem Abend alarmiert. Diesmal zu einem Industriegebäude nach Großwelzheim. Teile einer Produktionsanlage waren in Brand geraten. Durch das dort verarbeitete Kunststoffgranulat kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Das Feuer war schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. 20210224 Brand Anlage Karlstein 3webZwei Trupps unter schwerem Atemschutz gingen sofort zum Löschen in den Produktionsbereich vor und konnten erfolgreich „Feuer aus“ melden. Anschließend wurde das Gebäude entraucht. Dabei prüften zwei weitere Trupps die übrigen Bereiche, sowie die Lüftung mit einer Wärmebildkamera. Aufgrund der anfangs unklaren Lage wurden noch Kräfte der Feuerwehren Kleinostheim, Großostheim und Mömbris, sowie die Inspektion alarmiert. Sie konnten die Einsatzfahrt aber abbrechen. Die beiden Feuerwehren waren mit insgesamt 30 Feuerwehrleuten und acht Fahrzeugen vor Ort. 20210224 Brand Anlage Karlstein 2web

Einsatzleiter Kommandant Andreas Emge wurde durch Kreisbrandinspektor Frank Wissel und Kreisbrandmeister Thorsten Frank unterstützt. Ebenfalls vor Ort war auch Karlsteins Bürgermeister Peter Kress. Der Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen, einem Organisatorischem Leiter und einer „Helfer vor Ort“ Gruppe im Einsatz. Einsatzende war gegen 00:10Uhr.