Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Ein heftiges Gewitter mit Starkregen ist heute ab ca. 19.30 Uhr über Kleinostheim niedergegangen und sorgt dort zur Stunde für zahlreiche Feuerwehreinsätze. Gegen 20.00 Uhr liefen die ersten Notrufe über vollgelaufene Keller und überflutete Straßen bei der Leitstelle Bayerischer Untermain ein. Während es andernorts auch relativ stark geregnet hatte, war am Abend Kleinostheim das Zentrum der Gewitterzelle. Zur Unterstützung der Feuerwehr Kleinostheim wurden zwei überörtliche Löschzüge aus Mainaschaff und Stockstadt sowie Laufach und Sailauf nach Kleinostheim beordert. Außerdem wurde die Feuerwehr Blankenbach mit den landkreiseigenen Hochwassersets für die Selbsthilfe der Bevölkerung nach Kleinostheim geschickt. Die Einsätze werden vom Feuerwehrgerätehaus Kleinostheim unter der Leitung des Kleinostheimer Kommandanten Thorsten Frank koordiniert. Bislang wurden 24 Einsatzstellen abgearbeitet. Die Einsatzdauer ist derzeit noch ungewiss. Aktuell sind in Kleinostheim rund 75 Feuerwehrleute mit 12 Fahrzeugen im Einsatz.