Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Am Donnerstag, 04.11.2021 gegen 16:30 Uhr wurden die Feuerwehren Weibersbrunn, Waldaschaff sowie der zuständige Kreisbrandmeister Marco Eich zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Würzburg alarmiert. Kurz vor der Haseltalbrücke in Fahrtrichtung Würzburg fanden die Einsatzkräfte einen unter einen Sattelzug gefahrenen Pkw vor. Der Fahrer des Opel hatte sein Fahrzeug bereits verlassen und war bei dem Aufprall unverletzt geblieben. Bei strömendem Regen wurde von der Feuerwehr die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt. Weiter wurde der Auflieger des Lkw mit hydraulischem Gerät angehoben und der darunter verkeilte Pkw mit Hilfe einer Seilwinde herausgezogen. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeuges musste die Autobahn für eine längere Zeit gesperrt bleiben. Insgesamt waren 26 Einsatzkräfte der Feuerwehr unter Leitung des Zugführers Michael Edelmann (FF Weibersbrunn) im Einsatz, außerdem war ein Rettungswagen des Malteser Hilfsdienstes vor Ort.

bab1