Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Coronainfektion in Kindergarten in Heimbuchenthal

In einem Kindergarten in Heimbuchenthal wurde ein Kind positiv auf Corona getestet. Insgesamt 20 Kinder sowie die beiden Betreuer müssen nun in eine 14-tägige Quarantäne. Da die betroffene Gruppe in den letzten Tagen keinen Kontakt zu den anderen Gruppen hatte, ist für diese keine Quarantäne erforderlich. Somit sind nicht alle Kinder und Erzieher des Kindergartens betroffen.

„Wichtig ist es, auch in dieser Situation ruhig zu bleiben. Es besteht kein Grund zur Panik.“, so Dr. Regina Roloff, Ärztin im Gesundheitsamt Aschaffenburg. Alle Kontaktpersonen des Kindes werden zeitnah ermittelt und telefonisch über die Einhaltung der Quarantäne informiert. Weiterhin vereinbart das Gesundheitsamt mit allen  einen Termin für einen Abstrich. Auch die Familienmitglieder und Kontaktpersonen des erkrankten Kindes müssen die 14-tägige Quarantäne einhalten. Für Familienmitglieder der restlichen Kindergartenkinder aus dieser Gruppe, ist dies allerdings nicht erforderlich.