Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, weitere Informationen zur Datenschutzerklärung finden Sie unter der Schaltfläche "Datenschutz"

Nachdem am 01.09.2020 unter Federführung des Landratsamtes Aschaffenburg das Corona-Testzentrum in Aschaffenburg-Damm in der Glattbacher Straße 43 in Betrieb gegangen ist, wird am 08.09.2020 auch das 2. Testzentrum des Landkreises in der Festhalle in Kahl a. Main mit zunächst einer Testlinie probeweise für einen Tag den Betrieb aufnehmen und dann erstmal bis Bedarf entsteht in einen Bereitschaftsmodus versetzt. In der Glattbacher Straße 43 in Damm ist eine Testlinie dauerhaft in Betrieb, in der Kahler Festhalle sind bei Bedarf max. drei Testlinien möglich.

Im Vorfeld der Eröffnung haben die Feuerwehren des Landkreises intensiv an der Planung, am Aufbau und beim Einrichten der beiden Testzentren mitgewirkt.

Zum Leiter der beiden Testzentren wurde KBM Georg Thoma ernannt. Von der Feuerwehr stehen in beiden Testzentren je Testlinie täglich jeweils mindestens 4 Feuerwehrleute als Helfer zur Verfügung. Bislang haben sich rund 30 ehrenamtliche Feuerwehrangehörige bereit erklärt in den Testzentren mitzuarbeiten. Die Bundeswehr unterstützt uns aktuell mit zwei Sanitätskräften. Feuerwehrleute, die Interesse an einer Mitarbeit in den Testzentren haben, wenden sich bitte an die beiden Kreisbrandinspektoren.

Vom 01.09.20 bis 04.09.20 wurden bereits von insgesamt 459 Personen Abstriche genommen. Ein Test ist nach vorheriger Terminvereinbarung jederzeit möglich. Die Terminkoordinierungsstelle im Landratsamt Aschaffenburg ist unter 06021/394-889 von Montag bis Donnerstag jeweils von 8:00 bis 16:00 Uhr und am Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr erreichbar.

In der kommenden Woche fährt die Feuerwehr Hösbach-Bahnhof die Proben in das Untersuchungslabor nach Bad Kissingen.